Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce
Kochen und Genießen, Lifestyle, Rezepte, Vegan, Vegane Küche, Werbung

Rezept: Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce

Heute steht ein Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce auf meiner Agenda. Ich habe dieses leckere Rezept für unser Weihnachtsessen schon vorab getestet und bin vom Resultat begeistert. Dieser vegane Braten ist übrigens bestens für Kochanfänger der veganen Küche geeignet!

Der Teig ist zudem in 10 Minuten fertig und braucht auch nicht unbedingt Ruhezeit. Den Blätterteig mache ich nicht selber,  sondern kaufe jenen schon fertig. Als Beilagen gibt es Kartoffelklöse und Rotkohl. Ob ihr die Beilagen selber zubereitet oder auf Fertigprodukte zurückgreift ist euch selbst überlassen. Die Füllung aus Champignons macht den veganen Braten schön saftig  und die Blätterteigkruste schmeckt einfach vorzüglich. Das Gericht ist meiner Meinung nach ganz prima für Weihnachten oder die Weihnachtsfeiertage geeignet. Es ist schnell und einfach nachzukochen und schmeckt sehr lecker. Heute zeige ich euch mein Schritt-für-Schritt Rezept zum Nachkochen auf dem Blog.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce auf dem Blog.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce

Mein veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce benötigt Zutaten, die ihr alle bspw. in einem Biomarkt findet. Ihr werdet vom aromatischen Geschmack des Bratens und der Pilzsauce begeistert sein!

Zutaten für den Teig:  

  • 175g Seitanfix bspw von Veganz aus dem Biomarkt. Seitanfix ist übrigens reines Weizengluten)
  • 30g Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 70ml Sojasauce
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Senf

Zutaten für die Füllung: 

  • 1 Packung frischen Blätterteig
  • 300-400g Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz
  • etwas Öl und Pflanzenmilch um den Braten einzustreichen

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce – Zubereitung der Seitanmasse als Fleischersatz im Braten 

Die Seitanmasse bildet die innere Füllung und der Fleischersatz des Bratens. Ihr vermengt hierfür zuerst das Weizengluten und die Hefeflocken. Schält dann die Knoblauchzehe und hackt sie klein und gebt sie dazu. Danach verrührt ihr das Tomatenmark, die Sojasauce, die Brühe und den Senf und knetet die Seitanmasse zu einem Teig durch.  Anschließend formt ihr dann eine Kugel und legt den Teig zur Seite. Die Seitanmasse kann übrigens auch am Vortag zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Damit erspart ihr euch Vorbereitungszeit und die Masse kann über Nacht mit der Hefe reifen und wird dann fester als wenn ihr sie direkt verarbeitet.

Rezept Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce – Zubereitung der Bratenfüllung

Putzt die Champignons und schneidet sie in sehr feine Würfel. Dann schält ihr die Zwiebel und den Knoblauch und hackt beides ebenfalls fein. Erhitzt Öl in einer Pfanne und bratet die Zwiebelwürfel glasig an. Danach gebt ihr die Champignons und den Knoblauch dazu und bratet alles für 5-10 Minuten an und salzt dann alles. Heizt den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vor. Rollt den Blätterteig aus und platziert dann die Seitanmasse darauf. Ihr müsst nun die Seitanmasse mit einem Nudelholz dünn auf dem Blätterteig ausrollen. Auf dem ausgerollten Teig werden nun die gebratenen Champignons in der Mitte verteilt. Jetzt geht es ans Rollen. Ihr klappt den Teig auf beiden Seiten etwas ein, damit der Blätterteig außen ist und die Füllung nicht seitlich herausfallen kann. Dann wird wird der Teig aufgerollt, dabei solltet ihr übrigens immer darauf achten, dass die Seiten wirklich dicht sind und die Masse nicht herausfällt. Jetzt streicht ihr den Blätterteig noch mit etwas Öl und Pflanzenmilch ein und backt den Braten dann für ca. 50-55 Minuten.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce Schritt-für-Schritt.

Zutaten für die Pilzsauce:

  • 1 Zwiebel
  • 300 g Champignons 
  • 3-4 EL Mehl
  • 4 Karotten
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Thymian, 1 Lorbeerblatt
  • etwas Pflanzenöl

Zubereitung der Pilzsauce

Schält die Zwiebel und putzt die Karotten. Gebt die Zwiebeln und Karotten in groben Stücken geschnitten in einen Topf mit ein wenig Pflanzenöl. Bratet alles mit den geschnittenen Champignons scharf an und löscht es nach und nach mit der Gemüsebrühe ab. Würzt die Sauce mit Thymian und gebt ein Lorbeerblatt hinein und fügt dann 3-4 Esslöffel Mehl dazu. Nun lasst ihr alles rund 10 Minuten köcheln, bis die Karotten weich sind. Dann müsst ihr die Sauce nur noch mit einem Pürierstab pürieren.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce geht blitzschnell.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce - schnell und gesund.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce mit Rotkraut und Klößen.

Veganer Festtagsbraten mit Pilzsauce. fürs Weihnachtsessen.

*Dieser Blogpost enthält Werbung in Form von Markennennungen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Silvia Gößner Dezember 15, 2019 at 6:47 pm

    Liebe Isabella,
    das sieht ja schon so lecker aus. Eine tolle Idee für Vegetarier oder Veganer. Es muss ja nicht immer Fleisch an Weihnachten sein. Tolle Idee, lieben Dank für den Tipp und die genaue Dokumentation.
    Einen schönen Abend und eine bezaubernde Adventszeit wünsche ich Dir.
    liebe Grüße Silvia

  • Reply Babsi Dezember 16, 2019 at 10:20 am

    Sieht super lecker aus :)) ich mag Seitan sehr gerne muss ich auch mal wieder machen . Lg babsi und schon mal vorab schöne Weihnachten 🎄

  • Reply Shadownlight Dezember 16, 2019 at 10:35 am

    Das sieht ja lecker aus!
    Liebe Grüße!

  • Reply S.Mirli Dezember 16, 2019 at 11:04 am

    Was für ein tolles Rezept liebe Isa, vielen Dank, dass du es mit uns teilst, das muss ich als Vegetarier unbedingt ausprobieren, hört sich so lecker an. Ich wünsche dir eine ganz besonders schöne letzte Woche vor den Feiertagen, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

  • Reply Katrin testet für Euch Dezember 16, 2019 at 4:59 pm

    Hallo liebe Isabella,
    das sieht sehr lecker aus 😉 und ich werde das Rezept mir mal ausdrucken – Vielen Dank dafür !
    LG und schönen Abend
    Katrin

  • Reply Lippenstift-und-Butterbrot Dezember 17, 2019 at 11:19 am

    Da ich ein halber Vegetarier bin, gefällt mir dein Rezept total. Mein Mann bekäme seinen Braten dazu und ich würde das Rezept nachkochen und ich bei vegetarisch bleiben. Das ist ein Festtagsmenü. Aber ich kann mir vorstellen, es auch ansonsten zuzubereiten. Ich werde es auf jeden Fall auf den Tisch bringen, da ich immer auf der Suche nach guten vegetarischen Rezepten bin. Nicht alles im Internet ist auch gut und lecker. Und wenn du das postest, muss es schmecken.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Adventzeit
    Sabine

  • Reply Wonderful Fifty Dezember 18, 2019 at 4:03 pm

    Liebe Isa, vielen Dank für die vegane Rezeptidee – der Braten sieht wirklich total lecker aus und ladet so richtig zum Zugreifen ein. Da wir eine Veganerin in der Familie haben, bin ich immer wieder auf der Suche nach einfachen, aber doch leckeren Rezepten, damit auch hier Abwechslung auf dem Tisch landet. Aber hier könnte ich mir gut vorstellen, dass dieser auch den Fleischessern gut schmeckt.
    Hab einen ganz wunderbaren Adventtag und alles Liebe

  • Reply Miss Alice Dezember 20, 2019 at 11:39 pm

    Was für ein großartiges Rezept. Schön dass du es so ausführlich beschrieben und gezeigt hast. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sehr gut schmeckt. Ich werde sicherlich ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Alicja https://www.miss-alice.net

  • Schreibe einen Kommentar zu Silvia Gößner Cancel Reply